Skip to main content

Sesamöl Wirkung – Wie kann Sie sich richtig entfalten?

Sesamöl WirkungFür viele asiatische Kulturen ist Sesamöl ein typisches Pflanzenöl aus den dunklen und den hellen Samen des Sesams. Um das Öl herzustellen, werden die Samen geröstet, was dem Öl alsdann seinen charakteristisch nussigen Geschmack verleiht. Sesamöl lässt sich nicht nur in der Küche verwenden, es ist auch ein Öl, das sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Die Sesamöl Wirkung ist vielschichtig und kann zu vielen unterschiedlichen Zwecken verwendet werden. Da das Fettsäuremuster ausgeglichen ist, sollte Sesamöl weder in der Küche noch für gesundheitliche Zwecke fehlen.

Die unterschiedlichen Öle

Wer sich mit der Sesamöl Wirkung vertraut machen möchte, muss sich zunächst einmal über die beiden unterschiedlichen Ölsorten informieren. Nach der Ernte, die das ganze Jahr über erfolgen kann, wird der Samen der Sesampflanze zunächst gewaschen und dann getrocknet.

Danach gibt es zwei Möglichkeiten, um aus den Samen das wertvolle Öl zu pressen.

  • Zum einen das Sesamöl, was kalt gepresst wird. Dieser Prozess ist besonders schonend und die Inhaltsstoffe des Sesams bleiben überwiegend erhalten. Nach der Kaltpressung wird das Öl filtriert, um auf diese Weise größere Partikel zu entfernen. Auch die nativen Sorten Sesamöl sind zuvor kalt gepresst worden. Hier bleiben die Samen naturbelassen und das Öl hat eine helle Farbe.
  • Zum anderen das raffinierte Sesamöl, was bei der Pressung erhitzt wird. Dies macht das Öl geschmacksneutral und lange haltbar. Raffinierte Sesamöle sind zudem geruchsneutral und eignen sich daher für die Zubereitung von vielen Speisen. Die wertvollen Inhaltsstoffe, die die Sesamöl Wirkung ausmachen, gehen bei der raffinierten Herstellung jedoch leider verloren.

Wie vielseitig ist die Sesamöl Wirkung?

Es sind die 42 bis 44 Prozent an ungesättigter Linolsäure, welche die Sesamöl Wirkung ausmacht. Sie sorgt für den positiven gesundheitlichen Aspekt und für die Sesamöl Wirkung in vielen gesundheitlichen Bereichen. So verringert das Öl den Fettspiegel im Blut und stärkt das Herz, es macht die Blutgerinnung einfacher und schützt effektiv vor Osteoporose. Auch wenn sich Kalk in den Arterien bildet, hat das Sesamöl eine vorbeugende Wirkung. 40 Prozent des Öls besteht aus Ölsäure, die einer Oxidierung des Öls entgegenwirkt. Das macht Sesamöl lange haltbar. Wenn die äußeren Bedingungen wie ein trockener, dunkler und kühler Standort stimmen, ist Sesamöl bis zu zwei Jahre lang haltbar. In vielen asiatischen Gerichten ist eine andere Sesamöl Wirkung gefragt, denn hier dient das Öl als eine Art Geschmacksträger. Es wird kurz vor dem Servieren auf die Teller gegeben, damit das Gericht ein leicht nussiges Aroma bekommt.

Wie gesund ist Sesamöl eigentlich?

Die Sesamöl Wirkung begründet sich außerdem durch Mineralstoffe und zahlreiche Spurenelemente, die in dem exotischen Öl zu finden sind. Selbst beim Kochen oder Braten entfaltet sich die einzigartige Sesamöl Wirkung, denn das Öl ist hitzebeständig. Das heißt, die Wirkstoffe bleiben erhalten, sie verflüchtigen sich nicht oder werden im wahrsten Sinne des Wortes zerkocht. Die Sesamöl Wirkung zeigt sich vor allem bei der Herzgesundheit. Das Öl stärkt die Herztätigkeit und schützt die Herzkranzgefäße vor schädlichen Kalkablagerungen. Sesamöl festigt die Knochen und die Zähne, zudem hat es eine antioxidative Wirkung und schützt die Zellen vor Zerstörung. Die Körperzellen können nicht mehr schnell mutieren und so Krebs auslösen.

Sesamöl in der Ayurveda-Medizin

Die ayurvedische Medizin hat ihren Ursprung in Indien und ist seit vielen Tausend Jahren bekannt. In der heutigen Zeit, in der viele Menschen nach einer Alternative zur klassischen Medizin suchen, kommt die Ayurveda-Medizin wieder in Mode. Sesamöl spielt hier eine bedeutende Rolle und das nicht nur bei Massagen. Auch bei Reinigungstechniken, in der Pflanzenheilkunde, bei der Wahl der richtigen Ernährung und nicht zuletzt beim Yoga ist Sesamöl beliebt. Die Sesamöl Wirkung beschränkt sich bei der traditionellen Ayurveda-Medizin nicht nur auf den Körper, auch die mentale Seite, die Seele wird angesprochen.

Mit Sesamöl gegen den Stress

In der heutigen Zeit sind Stress und seine Folgeerscheinungen zu einer Art Volkskrankheit geworden. Immer mehr Menschen fühlen sich dem schnellen, digitalen Zeitalter nicht mehr gewachsen und werden krank. Kopfschmerzen gehören zu den häufigsten Leiden, die von übermäßigem Stress verursacht werden. Hier kann eine Kur mit Sesamöl eine große Hilfe sein. Der ayurvedischen Stirnölguss ist ein bewährtes Mittel, um mit der Hilfe von Sesamöl die Kopfschmerzen als Stresssymptome zu lindern. Dazu wird das Öl mit duftenden Kräutern versetzt und danach leicht erwärmt. Um die Sesamöl Wirkung zu entfalten, wird die Mischung als ein durchgehender Strahl aus einer Höhe von zehn Zentimetern über die Stirn des Patienten gegossen. Um die Sesamöl Wirkung noch zu verstärken, folgt nach dem Ölguss eine sanfte Kopfmassage, die den Stress beseitigt und die Nerven beruhigt. Ähnlich wirkungsvoll ist der Stirnölguss mit Sesamöl bei Schlafstörungen und Depressionen.

Ölziehen mit Sesamöl

Auch das sogenannte Ölziehen stammt aus der 2000 Jahre alten Ayurveda-Medizin und ist ähnlich erfolgreich wie der Stirnölguss. Das Ölziehen dient in erster Linie der Mundhygiene. Am Morgen wird mit einem Teelöffel Sesamöl der Mund gespült. Dazu das Öl im Mund verteilen, es gegen die Zähne saugen, aber nicht damit gurgeln. Nach rund 20 Minuten das Öl in ein Papiertaschentuch spucken und anschließend entsorgen. Die pflegende und heilende Sesamöl Wirkung reduziert die schädlichen Bakterien in der Mundhöhle, sie säubert den Mund bis in den kleinsten Winkel und schützt die Zähne vor Karies. Das Ölziehen ist jedoch gewöhnungsbedürftig und nicht jeder kann sich überwinden, Speiseöl pur in den Mund zu nehmen. Der Erfolg dieser Methode gibt dem Ölziehen aber recht.

Fazit zur Sesamöl Wirkung

Die Samen, aus denen das Sesamöl gewonnen wird, gehören zu den ältesten Kulturpflanzen, die es auf dieser Welt gibt. In Indien und China ist das Öl aus den Sesamsamen ein wichtiger Bestandteil der guten Küche. In der traditionellen chinesischen Medizin, wie auch in der indischen Ayurveda-Medizin ist die Sesamöl Wirkung schon sehr lange bekannt. Dort wird das Öl als Heilmittel und zur Pflege von Haut und Haaren verwendet. Vor allem die strapazierte Haut kann von den pflegenden Wirkstoffen des Sesamöls profitieren. Das Öl schützt die Haut nicht nur vor schädlichen Umwelteinflüssen, sondern auch vor trockener Heizungsluft im Winter und den Strahlen der Sonne im Sommer. Da Sesamöl außerdem noch gut schmeckt und viele Speisen verfeinert, sollte eigentlich jeder eine Flasche von diesem besonderen Öl zu Hause haben.

Bild: @ depositphotos.com / tycoon

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben