Skip to main content

Sesamöl kaufen – was ist zu beachten?

Sesamöl kaufenAls Archäologen eine alte Schriftrolle fanden, stießen sie auf Aufzeichnungen, die über eine Pflanze mit Namen Sesam berichteten. Diese Aufzeichnungen stammten aus dem Jahr 1500 vor Christus, die Geschichte des Sesams reicht aber noch sehr viel weiter zurück. Im südlichen Asien konnte in den Erdschichten Sesam nachgewiesen werden, der 5000 Jahre alt ist. Im alten Mesopotamien war der Sesam weit verbreitet und auch die alten Ägypter wie auch die Griechen haben die Körner als Gewürz verwendet. Heute ist Sesam eine beliebte Zutat für Brot und Brötchen. Wer Sesamöl kaufen möchte, hat die große Auswahl.

Sesam – eine Pflanze macht Karriere

Über den Süden Asiens kam der Sesam 2500 vor Christus bis nach China. Dort wurde er schnell so beliebt, dass immer mehr Sesamfelder entstanden. Die Menschen nutzen die Sesamkörner, um ihr Essen zu verfeinern, und es gab bereits Sesamöl, das als besondere Delikatesse galt. Das Öl wurde aber nicht nur zum Würzen verwendet, die Chinesen haben es auch verbrannt, denn es diente als Grundlage für die Herstellung von Tinte. Die Sesampflanze wurde eine Kulturpflanze, aber sie wuchs aufgrund ihrer hübschen Blüten auch in vielen Gärten. Bis heute wächst der Sesam in Asien, inzwischen ist er in Afrika ebenfalls zu Hause. Dort entsteht auch ein großer Teil des Sesamöls, was in Europa in den Handel gelangt. Eine Tonne der Sesamsamen reicht für rund 300 Liter Öl und aus den ausgepressten Samen entsteht ein hochwertiges Futter für die Tiere.

Ist kalt gepresstes Sesamöl die bessere Wahl?

Wer Sesamöl kaufen will, steht vor der Wahl, kalt oder warm gepresstes Öl zu nehmen. Bei beiden Sorten werden die Samen zunächst gründlich gewaschen und anschließend getrocknet. Dann trennen sich die Wege. Bei der schonenden Kaltpressung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe des Sesams weitgehend erhalten. Nach der Pressung wird das Öl mehrfach gefiltert, um größte Partikel zu entfernen. Wer Sesamöl kaufen will, was auf der Flasche die Aufschrift „nativ“ hat, bekommt ein besonders gutes Öl, bei dem die Samen naturbelassen bleiben, wenn sie in die Presse kommen. Dieses Öl lässt sich an seiner hellgelben, fast goldenen Farbe erkennen.

Wie gut ist raffiniertes Sesamöl?

Alle, die raffiniertes Sesamöl kaufen, bekommen ein Öl, das bei der Pressung erhitzt wird. Dieses Öl ist, was den Geschmack angeht, eher neutral, es hat ebenfalls eine helle Farbe und ist länger haltbar als das kalt gepresste Öl. Auch der Geruch des raffinierten Sesamöls ist neutral, dafür eignet es sich jedoch hervorragend für die Zubereitung von vielen Gerichten. Es gibt noch eine Variante für alle, die Sesamöl kaufen wollen, und zwar ein nicht raffiniertes Öl, das aber kalt gepresst wird. Es wird zusätzlich gedämpft und ist auf diese Weise sehr lange haltbar. Da raffiniertes Sesamöl günstiger angeboten wird als das kalt gepresste oder native Öl, wird es gerne in der Küche verwendet.

Ist Sesamöl gesund?

Nicht jeder, der Sesamöl kaufen will, möchte damit seine Speisen verfeinern. Sesamöl kaufen, um damit der Gesundheit etwas Gutes zu tun, ist ebenfalls eine sehr gute Idee. So kann das exotische Öl den Cholesterinspiegel und den Blutdruck deutlich senken, es beugt effektiv Osteoporose vor und schützt die Arterien vor schädlichen Kalkablagerungen. Das Herz profitiert ebenfalls vom Sesamöl, denn die wertvollen Inhaltsstoffe schützen das Herz und sorgen für eine bessere Blutgerinnung. Kaufen die Menschen in Asien Sesamöl, dann nicht nur, weil sie damit ihr Essen würzen möchten, sie schätzen das Öl ebenfalls für die Gesundheit. In Europa bedeutet Sesamöl kaufen hingegen, ein gutes Speiseöl in der Küche zu haben, der gesundheitliche Aspekt steht nicht so im Vordergrund.

Sesamöl kaufen – was ist zu beachten?

Wer Sesamöl kaufen will, hat die Wahl zwischen verschiedenen Ölen. So wird unter anderem ein Öl nur für Massagen angeboten, was vor der Massage auf 100° Grad erhitzt wird. Wer dieses Sesamöl kaufen möchte, sollte in ein Kosmetikfachgeschäft gehen. Dort ist auch das Sesamöl zu finden, was das in der indischen Ayurveda-Medizin eine wichtige Rolle spielt. Sesamöl kaufen, das in der Küche Verwendung findet, ist nicht allzu schwer. Das Öl wird mittlerweile in fast allen großen Supermärkten in unterschiedlichen Qualitäten und Preisklassen angeboten. Wer ein wirklich gutes Sesamöl kaufen möchte, sollte auf Bio-Qualität achten, diese Öle eignen sich besonders für die Zubereitung von asiatischen Gerichten.

Fazit zum Sesamöl kaufen

Sesamöl hat eine sehr lange Geschichte und bis heute ist es eines der beliebtesten Speiseöle auf der Welt. In Asien und Afrika gehört es zum Alltag einfach dazu, in Europa hingegen ist es immer noch ein exotisches Öl. Da Sesamöl sehr gesund ist und dem Essen einen feinen nussigen Geschmack verleiht, ist es eine gute Wahl, Sesamöl zu kaufen und es einfach mal auszuprobieren.

Bild: @ depositphotos.com / ChamilleWhite

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben